Grüner Tee

  • Fruity Spring (Refill)

    Fruity Spring (Refill)

    Eine wahre Fruchtoase: Fruity Spring ist ein unvergesslicher grüner ...

    100 g

    8,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: ca. 3 bis 4 Werktage

  • Fruity Spring (Pyramidenbeutel)

    Fruity Spring (Pyramidenbeutel)

    Eine wahre Fruchtoase: Fruity Spring ist ein unvergesslicher grüner ...

    36 g

    8,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 3-4 Werktage

    Preis pro 100g: 24,86 €

  • My Matcha

    My Matcha

    Feines grünes Teepulver, das durch das Mahlen hochwertiger getrockneter Teeb...

    40 g

    19,95 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: ca. 3 bis 4 Werktage

    Preis pro 100g: 49,88 €

Artikel 16 bis 18 von 18 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

T-Bar Shop - Wissen: Grüner Tee

Bei der Produktion von grünem Tee werden die frisch gepflückten Teeblätter in China kurz nach der Ernte in großen ca. 80°C heißen Röstpfannen scharf erhitzt, in Japan werden die frisch gepflückten Tee-Blätter kurz über heißem Wasserdampf gedünstet. Die Spaltfermente der Tee-Blätter werden abgetötet, und die Fermentation unterbrochen. Die Blätter behalten ihre natürliche dunkelgrüne Farbe. Nach dem Anrösten/Dämpfen wird der Tee leicht gerollt und anschließend sofort getrocknet und verpackt. In China und Japan sagt man: „Das Trinken von grünem Tee dient der Lebenspflege“. Grünen Tee finden Sie in jeder Variation. Ob klein und kugelig, mit langem, hellgrünen Blatt oder eher dunkelgrün und drahtig – von den Geschmacksvariationen ganz zu schweigen.
Zubereitung: Bei grünem Tee lösen sich die bitteren Gerbstoffe schneller als bei schwarzem Tee. Um einen bitteren Geschmack zu vermeiden, lässt man das Wasser einmal aufkochen und anschließend auf 80°-90°C abkühlen. Bei japanischen Teesorten lässt man den Grünen Tee sogar auf 60°-70°C abkühlen, bevor man den Grüntee aufgießt. Grüner Tee kann in der Regel mehrfach aufgegossen werden.


Aromatisierter Tee:

Aromatisierte Tees blicken auf eine lange fernöstliche Tradition zurück. Seit dem 18. Jahrhundert werden in China bereits Tees mit Blumenblüten wie z.B. Jasmin-,Rosen- und Pfirsichblüten aromatisiert. Der nach dem britischen Premierminister Edward Grey, Earl of Falladon, benannte Earl Grey ist der wohl bekanntestearomatisierte Tee, ihm wird das Öl der Bergamottefrucht zugesetzt. Seit den siebziger Jahren nimmt die Begeisterung für aromatisierte Tees ständig zu. Die harmonische Abstimmung von Tee, Zutaten und Aromen hängt im hohen Maße von den Fähigkeiten und dem Geschmackssinn des Teatasters ab. Bei Aromen unterscheiden wir grundsätzlich zwischen natürlichen, naturidentischen und künstlichen Aromen. Natürliche Aromen sind konzentrierte Auszüge aus den Schalen oder dem Fruchtfl eisch der jeweiligen Früchte. Naturidentische Aromen sind in ihrem chemischen oder molekularen Aufbau identisch mit den Aromen der tatsächlichen Frucht. Sie werden eingesetzt, wenn die aromagebenden Stoffe des natürlichen Aromas in ihrer Intensität zu schwach sind. In der Regel sind diese Aromen sauberer und stabiler als natürliche Aromen, da sie nicht den agrartechnischen Belastungen ausgesetzt sind. Künstliche Aromen sind im deutschen Lebensmittelhandel nicht zugelassen und fi nden daher keine Verwendung.